Projektfilm „Über Wölfe und Menschen“

Die Attraktivität und öffentliche Aufmerksamkeit zu dieser Problematik führten uns zu der Entscheidung, einen Dokumentarfilm über die Aktivitäten des eigentlichen Projektes und die Umstände, die mit der Rückkehr des Wolfs als führenden Prädator in die Nähe der Menschen zu tun haben, zu erstellen. Der Film illustriert besonders die fachliche und angewandte Herangehensweise, die im weitesten Sinn des Wortes mit der Herausforderung zusammenhängt, welche das zu erneuernde Zusammenleben der Menschen und Wölfe darstellt. Der Film ist für die Öffentlichkeit jeden Alters bestimmt und wird den Umweltschutzbehörden und Bildungsinstitutionen primär zur Verfügung gestellt. Die Produktion des Films über das OWAD-Projekt ergriffen die Filmemacher Sebastian Koerner aus Deutschland und Michal Gálik für die tschechische Seite. Der Film bringt Aktivitäten und Vorgänge der Fachleute hinsichtlich der Rückkehr der Wölfe in die mitteleuropäische Landschaft mittels der Arbeit von Projektpartnern und assoziierten Spezialisten näher. Er erfasst auch die Reaktionen der Öffentlichkeit auf die neue Situation und beschreibt den Prozess der Rückkehr der Wölfe und deren Ursachen. Das Drehbuch wurde von Sebastian Koerner, Michal Gálik und Tomáš Jůnek geschrieben. Der Regisseur ist Michal Gálik. Der Film ist in tschechischer  Sprache mit deutschen Untertiteln verfügbar. Die Filmdauer beträgt 26 Minuten und die Premiere für Öffentlichkeit fand im Rahmen der Prager Sektion Film Olomouc (AFO) statt, die von der Tschechischen Agraruniversität Prag vom 5. bis 8. Oktober 2020 mitorganisiert wurde.

Filmannotation: Der Wolf besiedelt wieder Europa und zu seinem alt-neuen Zuhause wird auch die Tschechische Republik. Die Anpassungsfähigkeit der Wölfe fasziniert einen Teil der Gesellschaft, ruft aber gleichzeitig Sorgen und Befürchtungen hervor. Das von den Menschen meistverfolgte Raubtier fand selbst seine Stelle in der heutigen mitteleuropäischen Kulturlandschaft. Finden auch die Menschen den Willen, mit dem führenden Prädator benachbart zu werden? Und was alles ist dafür zu tun? Die tschechisch-deutsche Zusammenarbeit der Fachleute zeigt, dass ein einst undenkbares Zusammenleben möglich ist.

 

Als Zwischenprodukt des reichen Filmmaterials, das während der Dreharbeiten entstand, wurden 2019 während der Arbeiten am Finalfilm drei 1-minütige Videos zu Werbungszwecken erstellt:
Rückkehr der Wölfe: https://youtu.be/4NfEeBGREDk 
Monitoring der Wölfe mit Fotofallen: https://youtu.be/gzG-eBlEeXs 
Prävention der Wolfsschäden: https://youtu.be/LJ9C5ClmzSo

Další články v rubrice

English ☰ Menu